Home / Baukreissäge

Baukreissäge

Eine Baukreissäge ist in der Regel wie eine Tischkreissäge. Also, ein Tisch mit einem Sägeblatt in der Mitte des Tisches, wo man sein zu sägendes Werkstück (Holzbrett) sanft drüberziehen und somit Sägen kann. Allerdings ist die Baukreissäge, wie der Name schon sagt, für die Baustellen zuständig. Der Einsatzbereich für diese Art Kreissäge, Baukreissägesind Baustellen. Das Bedeutet, die Baukreissäge besteht zum größten Teil aus verzinktem Stahl und ist somit besonders Witterungsbeständig. Sie muss die meiste Zeit draußen stehen und bei Wind und Wetter ihre geforderte Arbeit leisten. Man sieht die Baukreissäge auch öfter mal an einem Baustellenkran hängen.  Wenn die Bauarbeiter Feierabend haben, ziehen diese, die Kreissäge an Ketten gehängt, mit dem Kran nach oben, um Unfälle zu vermeiden. Sie hat einen Quer und Gehrungsanschlag und hinter dem Sägeblatt befindet sich ein Spaltkeil.

Wem also in der nächsten Zeit eine Baustelle bevorsteht, dem ist, eine Baukreissäge nur zu empfehlen. Denn es sind von den Baukreissägen, nur sehr wenige Arten von Kreissägen, so witterungsbeständig und robust. Auf eine Kreissäge dieser Art, ist immer Verlass und diese können echt viel aushalten und langjährige Dienste erweisen, solange man dieser Baukreissäge, eine vernünftige Wartung und eine erforderliche Pflege gibt. Auch sind die Handwerker angesprochen, die nicht so viel Platz im Keller oder in der Garage haben. Die Säge kann auch ohne Probleme, wenn Platz vorhanden ist, im Garten stehen und das 365 Tage im Jahr. Also wer ein Projekt dieser Größe plant oder ihn eine Situation wie diese bevorsteht, dem kommt eine Baukreissäge wie gerufen.

Shops mit den besten Baukreissägen!

 

Was macht eine gute Baukreissäge aus ?

Eine Baukreissäge sollte sehr robust sein. Sie muss aus verzinktem Stahl hergestellt werden, um jede Wetterbedingung stand zu halten. Da die Baukreissägen enormen Belastungen ausgesetzt sind, muss die Motorleistung den Bedingungen gewachsen sein. Also muss die Kreissäge genügend Power haben und diese beibehalten. Es darf nichts Rostendes an der Baukreissäge angebracht sein, damit nichts übertragen werden und die Kreissäge langjährige Arbeit leisten kann. Mit einem großen Sägeblatt zwischen 400 – 500 mm Durchmesser kann die Säge perfekte Arbeit auf dem Bau leisten. Es muss sofort an und auch wieder ausgehen, bei jeder Temperatur.

Wasser und Kälte darf der Baukreissäge nichts anhaben, denn mit diesen Sachen wird sie immer in Berührung kommen. Sie sollte einen Sicherungs – Spaltkeil haben und eine Schutzhaube, um eine Unfallgefahr auszuschließen. Die gehören nämlich zu den UVV (Unfallverhütungsvorschriften) die bei jeder Baustelle und an jeder Maschine gelten und speziell für den Einsatzbereich sind. Es sollte für ideale Schnitte ein Quer- und Gehrungsanschlag vorhanden sein, mit der man dann viele Bereiche des Sägens abdecken kann und Perfekt für die Baustelle ausgerüstet ist. Und wenn all diese Punkte, die genannt worden sind, eine Baukreissäge nachweisen kann, ist man für die nächste Baustelle bestens ausgerüstet und jeder Zeit bereit, egal bei welchem Wetter, ob Schnee, Regen oder Hitze, seine gewollte Arbeit zu leisten. 

Die Wichtigen Punkte einer Baukreissäge im Überblick

  • Gute Motorleistung
  • Die Kreissäge aus voll Verzinktem Stahl
  • Robuste Verarbeitung
  • Großer Sägeblattdurchmesser 400 – 500 mm
  • Sicherungs Spaltkeil
  • Sicherungs Schutzhaube
  • Die UVV (Unfallverhütungsvorschriften )

Worauf ist zu Achten beim Kauf einer Baukreissäge

Die Kreissäge sollte gewisse Punkte unbedingt mitbringen. Eines sollte einem klar sein, dass die Baukreissägen eher für den Gebrauch im Freien gedacht sind. Das heißt aber nicht, dass es ein Muss ist im freien diese Säge zu benutzen. Es kann selbstverständlich auch in der Garage oder in der Heimwerkstatt genutzt werden. Das ist jedem selber überlassen. Der Motor muss genügend Power haben, um die geforderten Arbeiten erbringen zu können. Da es eine Kreissäge ist, die auch im Freien Arbeiten kann, muss sie aus Voll verzinktem Stahl hergestellt werden. Die Verarbeitung sollte robust und stabil sein. Da sie auch größere Teile Sägen wird und der Sägeblatt Durchmesser ca 400 – 500 mm betragen wird, muss die Stabilität da sein. Eine Schutzhaube für das Sägeblatt, sollte in jedem Fall bei einer Baukreissäge vorhanden sein, denn solche Schutzhauben sind enorm wichtig, um Verletzungen aus dem Weg zu gehen. Somit werden auch die Unfallverhütungsvorschriften eingehalten und man kann sicher auf der Baustelle, seiner Arbeit nach gehen.

 
Fazit Baukreissäge

Die Baukreissäge ist eine sehr gute Kreissäge, mit der man im Freien Arbeiten kann. Sie ist dafür konstruiert, um bei verschiedenen Wetterbedingungen seiner Arbeit nachzugehen. Ob es schneit oder regnet, spielt also keine Rolle, denn die Baukreissäge ist aus verzinktem Stahl hergestellt und somit Wetter Resistenz. Man kann mit ihr viele Bereiche des Sägens abdecken. Das heißt, sie ist fähig, ganz Große und auch kleine Materialien (Holz) zu Sägen. Gehrungswinkel und die Queranschläge helfen dabei, die gewünschten Längen und Maße einzuhalten und problemlos mit perfekten Schnitten zu versehen. Ein Sicherungs – Spaltkeil ist, auch ein soll und muss, was eine Baukreissäge betrifft.

Insgesamt kann man sagen, das eine Baukreissäge mit einer Tischkreissäge zu vergleichen ist. Der Unterschied liegt nur darin, das die Baukreissäge aus einem anderen Material und zwar aus verzinktem Stahl hergestellt wird, und eine Tischkreissäge aus normalem Stahl oder Aluminium, da sie in Werkstätten und Garagen oder Hobbykellern in Einsatz kommt. Und eine Baukreissäge hingegen im Freien ist, um den Witterungsbedingungen stand zu halten. Also wer in Zukunft eine Baustelle vor sich hat oder ein Projekt in irgendeiner Form, wo man die Kreissäge ins Freie stellen muss, sollte sich eine Baukreissäge mit diesen Funktionen unbedingt zulegen und sich dadurch bereichern lassen. 

Shops mit den besten Baukreissägen!